Schalldruckpegel Überwachung - FaSe Acoustics

FaSe
Acoustics
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Schalldruckpegel Überwachung

Dienstleistungen > Messungen

Eine Veranstaltung sollte als ein schönes Erlebnis in der Erinnerung der Besucher bleiben. Manchmal jedoch bleibt ein lautes Pfeifen im Ohr oder im schlimmsten Fall eine dauerhafte Schädigung des Gehörs zurück. Das bedeutet auf beiden Seiten viel Ärger und lässt sich durch gute Vorsorge verhindern. Veranstalter sind mit der sogenannten "Verkehrssicherungspflicht" in die Verantwortung genommen, dass kein Besucher Schaden nimmt.

Kurze Information zu den geltenden Normen
Es gibt verschiedene Festlegungen, sowie DIN Normen, die sich mit diesem Bereich befassen. Die DIN 15905-5 zum Beispiel, beschreibt das zu verwendende Messverfahren. Im EU-Parlament wurde mit der Richtlinie 2003/10/EG ein maximal zulässiger Wert von 135 dB (C) Peak festgelegt. Der gemittelte Wert L(A)eq darf auf jede volle halbe Stunde maximal 99dB betragen. Laut DIN 15905-5 ist der Wert auch dann eingehalten, wenn er auf 120 Minuten nicht über 99dB kommt.

Die Überwachung des Schalldruckpegels ist aus diesem Grund eine wichtige Aufgabe, des Veranstalters, nicht nur um im Ernstfall nachweisen zu können, dass er der Verkehrssicherungspflicht nachgekommen ist, sondern auch im Bezug auf die Besucher der Veranstaltung die sich lieber an einen schönen Abend zurückerinnern, als ein geschädigtes Gehör zu haben.


weitere Informationen zu dem Thema finden Sie auf:
FaSe Acoustics
Copyright © 2017
All Rights Reserved.
FaSe AcousticsDienstleistungenProjekte
>  Über mich>  Sound Konzeption>  dBCalc
>  Impressum>  Messungen
>  Kontakt

>  Login

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü